Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

alles über den Kauf, den Verkauf, die Abwicklung, die Übergabe,
über Lieferzeiten und Lieferverzögerungen

Moderator: Dvorak

Forumsregeln
Bitte im Thementitel den Präfix angeben
Benutzeravatar
Arthur
Förderer
Beiträge: 703
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:06
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: Compactline 143

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von Arthur » Mittwoch 12. Oktober 2016, 00:44

Hallo Michael

Ich hoffe ich löse jetzt nicht wieder eine gewichtsdebatte aus
Wir haben nicht aufegelastet, sind aber urlaubsfertig Beladen und alle Flüssigkeiten zu 100% gefüllt bei 3620 kg

Gruss ramin
Benutzeravatar
tourer
Förderer
Beiträge: 556
Registriert: Sonntag 10. März 2013, 18:53
Basisfahrzeug: Ducato X250 Heavy MJ 150
Modellbeschreibung: C Tourer T148

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von tourer » Mittwoch 12. Oktober 2016, 09:58

Arthur hat geschrieben:Hallo Michael

Ich hoffe ich löse jetzt nicht wieder eine gewichtsdebatte aus
Wir haben nicht aufegelastet, sind aber urlaubsfertig Beladen und alle Flüssigkeiten zu 100% gefüllt bei 3620 kg

Gruss ramin
Hallo Ramin,

mit dem "Übergewicht" darfst Du Dich aber in Östereich oder der Schweiz nicht wiegen lassen.

Gruß
Bernhard
Gruß
Bernhard
Benutzeravatar
Arthur
Förderer
Beiträge: 703
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:06
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: Compactline 143

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von Arthur » Mittwoch 12. Oktober 2016, 10:52

hallo Bernhard

in der Schweiz gilt 3% Wägetoleranz macht dann noch 11 kg Übergewicht mit vollem Wassertank
in Österreich Busse bezahlen Wasser ablassen und dann passt das auch

gruss ramin
Benutzeravatar
FSC_Racing
Beiträge: 68
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 13:51
Basisfahrzeug: Ducato Multijet 180
Modellbeschreibung: Chic C-Line I 4.8

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von FSC_Racing » Donnerstag 13. Oktober 2016, 15:06

Hallo Michael,

wir hatten auch den Compactline 143 bestellt. Geplanter Liefertermin war März 2017.
Nach erneuter Recherche haben wir festgestellt (und unser Händler), das mit dem neuen Modelljahr
die Pilotensitze deutlich kleiner und niedriger ausfallen. Daraufhin haben wir im direkten Vergleich
(nebeneinander stehend) uns dann für einen neuen Chic c-Line 4.8 aus dem Fahrzeugbestand des Händlers
entschieden und die Bestellung für den Compactline aufgehoben. Mit einem geplanten Roller hatten wir beim
Compactline die 3,5 t längst aufgegeben und sind nun auch mit dem Platzangebot
und Stauraum besser bedient. Viele Dinge welche beim Compactline nur als Sonderausstattung möglich waren
sind beim C-Line bereits im Grundpreis drin. (2. Batterie, Heki unter Hubbett, Tellerfederlattenrost, Fantastic Vent....)
Zudem bekommen wir das WoMo bereits in 2 Wochen und haben somit auch keine lange
Wartezeit. :-) VG Frank
Benutzeravatar
misiman
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 21:40
Basisfahrzeug: noch ohne

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von misiman » Donnerstag 13. Oktober 2016, 20:40

Hallo Frank,

Danke für die Info. Werde nochmal die Preisliste durchschauen. Im Prinzip differiert ja nur der Grundpreis je nach Größe. Beim Compact wird halt mehr weggelassen um ein niedrigeres Gewicht zu ermöglichen.
Muss ich nochmal ausstattungsbereinigt anschauen.

Von den Parkplätzen in der Gegend hier, wäre mir ein schmaleres Mobil lieber.
Kann auch schlecht einschätzen, ob die Passstraßen wirklich immer so eng sind. Mein Lkw Führerschein ist zwar schon ein bisschen her, aber die kniffligen Stellen haben zumindest damals viel Spaß gemacht!

Kann ich in Sulzemoos auch übers Wochenende einen Wagen zum Testen mieten?

VG Michael
Benutzeravatar
GJG1952
Beiträge: 101
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 10:54
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Compactline 138

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von GJG1952 » Sonntag 13. November 2016, 19:29

Hallo, Michael,
wir sind 138er-Fahrer, und kommen damit gut klar.
Wesentliche Gründe sind, dass wir als leidenschaftliche Besucher von Städten auch zentrumsnah parken wollen. Das ist mit 7 Meter ein Problem, mit 6,40 meter aber wesentlich häufiger möglich und anzutreffen und in der Regel auf etwas größeren PKW Plätzen möglich. Das gilt auch für die Breite, hier machen 10-15cm eine ganze Welt aus, wer bei Berufsverkehr schon mal durch Marseille (oder andere enge Städte) gefahren ist, weiß von was ich spreche.
Da ich grundsätzlich kein Problem habe, "nachts über meine Frau zu steigen" schlafe ich eben auf dem Querbett hinten. Ein weiterer wesentlicher Vorteil ist natürlich das Gewicht, den Leistungsunterschied zwischen der 2,5L und 3,0 L Motor sehe ich nicht als so gravierend (beide gefahren) an, ich habe mir lieber das sehr gut schaltende Auto-Getriebe zum 2,5L gegönnt.
Was unten schon mehrfach genannt wurde, ist das Gesamtgewicht generell kritisch. Mit einem 143, 3,0 Motor und normaler Zuladung ist man fast immer über 3,5t (Ein sehr netter Schweizer mit einem 143 sagt mir: Auf der Waage haben wir 3.600kg, aber da sitzen wir noch nicht im Wohnmobil, oder...).
Ob man sich das auflasten antun will, mit Go-Box und höheren Kosten in Österreich und Mehrkosten auch in vielen anderen Ländern??
Zudem fahre ich auch mal gern bei freier Strecke zwischen 120 und 140 kmH auch wenn ich im Urlaub bin.
Zur Garage, ich habe in der Regel 3 Bikes dabei (2x Trekking und 1x MTB) + Grill, Tisch und Stühle samt Liegen, zwar eng, aber es geht!
Wünsche gute Entscheidung
Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Arthur
Förderer
Beiträge: 703
Registriert: Sonntag 19. Oktober 2014, 15:06
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: Compactline 143

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von Arthur » Mittwoch 16. November 2016, 00:33

Hallo Gerhard

Wir fahren einen gut ausgestatteten 143 und sind urlaubsfertig beladen Wasser und diesltank 100 % gefüllt 3620 kg
Inkl 85 kg Fahrer und 52 kg Beifahrerin
Ohne hubbett und ohne gurtbock

Gruss ramin
Benutzeravatar
marcelch
Beiträge: 69
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:39
Basisfahrzeug: Fiat Ducato, 148 PS
Modellbeschreibung: Compactline I143

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von marcelch » Mittwoch 16. November 2016, 12:49

Hallo Gerhard
Wir fahren den Compactline 143 light. Fahrgewicht 3480kg (gewogen!)
Fahrer und Beifahrerin wiegen allerdings zusammen nur 130kg! Wasser 30kg! Da wir nur zu zweit unterwegs sind, ist die Matratze vom Hubbett entfernt worden! Seit April bin ich mit einer Lithium Starterbatterie unterwegs nur 3.6kg! Funktioniert tadellos! Haben einige Zusatzpakete inkl. Winterpacket, Sateliten TV! Fahrzeug Leergewicht ist ca 4% höher als im Prospekt angegeben wird! Aus Platzgründen, haben wir auf den Seitensitz verzichtet (5.Sitz)! Anstelle von zwei Tausch-Gasflaschen haben wir eine Gastankflasche, die an vielen Tankstellen mit Autogas selbs befüllt werden kann.

Gruss
Marcel
Benutzeravatar
misiman
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 21:40
Basisfahrzeug: noch ohne

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von misiman » Freitag 25. November 2016, 22:15

Hallo an Alle,

vielen Dank für die vielen Tipps und Hinweise zum Gesamtgewicht. Um unter 3.5t zu bleiben, muss ja Einiges an Aufwand getrieben werden.

Habe mich bereits entschieden. Das Ergebnis seht Ihr demnächst ! :o ;)

Bis dann!
Benutzeravatar
misiman
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 21:40
Basisfahrzeug: noch ohne

Re: Carthago Compactline 143 oder größer? - Konfiguration und Beratung

Ungelesener Beitrag von misiman » Montag 12. Dezember 2016, 20:11

taaadaaa -das Ergebnis seht Ihr links im Avatar

Habe mich darauf zurückbesinnt, was ich eigentlich haben wollte. (möglichst kurz, 3,5t ohne Probleme, 3 Personen, trotzdem Ausstattung).

Habe dann noch mal alle Hersteller angeschaut und bin beim Knaus Van I 550 hängen geblieben. Am Bodensee habe ich ein Neufahrzeug mit toller Ausstattung (autom. Schaltgetriebe, Navi, Solaranlage, Gasaußensteckdose, elektr. Trittstufe, Traction Plus, Sat+TV L-Sitzgruppe, etc.) bekommen. Gewogen 2890kg inkl. 200kg Sonderausstattung. Die erste Nacht haben wir gleich beim Händler am Stellplatz verbracht - ohne Probleme. Trotz der kurzen Länge sind wirklich viele Details verbaut z.B. die Abtrennung des hinterene Bereichs mit einer flex. Trennwand.

Hoffe Ihr seit nicht böse?! :)
Antworten

Zurück zu „Carthago-Kauf“