Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Mängel am Traumfahrzeug und Probleme mit deren Beseitigung? Hier kann darüber sachlich berichtet und diskutiert werden.

Moderator: Dvorak

Forumsregeln
Bitte im Thementitel den Präfix angeben
Antworten
fridrolin
Förderer
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 13:55
Basisfahrzeug: Ducato x250 150
Modellbeschreibung: chic c line i4.9

Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von fridrolin » Donnerstag 17. August 2017, 13:52

Das Problem betrifft das Model I4.9 Baujahr 2013 (Fahrzeugübernahme 3/2013) ohne Hubbett, dafür aber mit Oberschränken über den Fahrersitzen.

Beim Überfahren von Bodenwellen auf der Straße war schon nach relativ kurzer Zeit lautes Knacken über dem Fahrer zu hören. Zusätzlich mußte ich feststellen, daß sich die Plisseeverdunkelung links nur noch schließen ließ, wenn ich die Stange, an der die Verdunkelung befestigt ist, nach unten drückte. Ein Vergleich mit der rechten Seite machte die Ursache sichtbar. Rechts war ein deutlicher Abstand zur Oberschrankunterseite feststellbar, während sich links der Oberschrank abgesenkt haben mußte (Reklamation 7/2013). Von Seiten des Händlers, Fa. Berens in Brauweiler, wurde mir erklärt, daß ein Knacken während der Fahrt völlig normal sei. Man werde den Oberschrank aber neu befestigen.

Leider besteht das Problem heute noch, obwohl Fa. Berens meine insgesamt sieben Reklamationen mit Werkstattaufenthalten in dieser Sache sieben Male angeblich beseitigt haben wollte. Mitarbeiter von Carthago haben auf dem Wege zur Messe in Düsseldorf ebenfalls daran gearbeitet.

Bei meinem letzten Besuch bei Berens hat mir der Werkstattleiter mitgeteilt, daß mir die Werkstatt nicht weiter elfen könne, ich solle mich doch direkt an Carthago wenden. Diese würden sicheren Halt für die Oberschränke anlaminieren und daran die Schränke befestigen. Nur sollte mir bewußt sein, daß der optische Zustand von heute nicht mehr bestehen würde. Damit hat er mir erstmal Angst gemacht!

Diesen Weg zu Carthago fand ich etwas unüblich, habe mich aber an sie gewendet und als Antwort erhalten, daß der Händler dafür zuständig sei. Dieser meldete sich etwas später mit der Mitteilung, daß Carthago mir kostenpflichtig helfen würde.

Diese Unfähigkeit der Werkstatt bedeutet für mich, daß ein Mangel, der von Anfang an bestand, über die Zeit durch ungeeignete Maßnahmen verschleppt wurde und ich jetzt auf den Kosten sitzen bleiben soll. (Nebenbei: das Betreten der Werkstatt bei Fa.Berens als Kunde ist strikt verboten. Man wird nur mündlich über erfolgte Arbeiten informiert. Ob sie auch wirklich ausgeführt wurden, ist für den Kunden dadurch nicht ersichtlich.)

So nun meine Fragen an euch:

- Hat jemand ähnliche Probleme mit den Oberschränken gemacht?
- Konnten diese behoben werden?
- Ergab sich nach der Reparatur eine optische Beeintächtigung?
- Weiß jemand ob eine Aussicht auf Erfolg bei Ergreifen von Rechtsmitteln besteht, da ja das Fahrzeug inzwischen gut vier Jahre alt ist.

Würde mich freuen, wenn ich Antworten auf meine Fragen bekommen würde.
Gruß
fridrolin
Benutzeravatar
tourer
Förderer
Beiträge: 551
Registriert: Sonntag 10. März 2013, 18:53
Basisfahrzeug: Ducato X250 Heavy MJ 150
Modellbeschreibung: C Tourer T148

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von tourer » Donnerstag 17. August 2017, 15:09

Hallo fridolin,

zuerst einmal bewundere ich Deine Geduld die Du bei den vergeblichen Nachbesserungen durch Deinen Händler aufgebracht hast.

Zu Deine Frage nach den Rechtsmitteln stelle ich erst einmal eine Gegenfrage.
Hast Du Deine Reklamationen über die Befestigung der Oberschränke gut dokumentiert, wenn ja dann könntest Du evtl. Erfolg haben, wenn nein dann lass es bleiben und buche die Kosten für die Reparatur als Erfahrung ab.

Gewährleistungspflichtig ist der Händler, im ersten halben Jahr - also bis 09/2013 - mußte er beweisen, das der Mangel nicht bereits bei der Übergabe bestand, danach dreht sich die Beweislast um. Wenn Du also eine gute Dokumentation von Deiner ersten Reklamation hast, dann setze den Händler unter Druck, zur Not über einen im Wohnmobilrecht erfahrenen Rechtsanwalt.
Auf eigene Rechnung, den Mangel von Carthago beheben lassen und das Geld später vom Händler zurückzuverlangen, wird nicht gehen, da der Händler die Gelegenheit zur Nachbesserung haben muss. Erst nach nicht gelungener Nachbesserung und Androhung einer Selbstvornahme, unter Einhaltung einer angemessenen Frist, könntest Du die Kosten von Deinem Händler zurück verlangen.

Viele Grüße
Bernhard
Gruß
Bernhard
fridrolin
Förderer
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 13:55
Basisfahrzeug: Ducato x250 150
Modellbeschreibung: chic c line i4.9

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von fridrolin » Donnerstag 17. August 2017, 16:24

Hallo Bernhard,
vielen Dank für Deine Antwort. Glücklicherweise habe ich alle Reklamationen zu den einzelnen Werkstattbesuchen in einer Mängelliste für den Händler festgehalten und vom Händler gegenzeichnen lassen. Mir wäre natürlich eine Einigung ohne Rechtsmittel lieber.
Gruß
fridrolin
Benutzeravatar
Kaufunger
Moderator
Beiträge: 2770
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 16:12
Basisfahrzeug: Duc 250
Modellbeschreibung: C-Line XL5.5
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Kaufunger » Donnerstag 17. August 2017, 16:36

Hallo Fridrolin,
so wie du die Situation beschreibst, glaube ich nicht an eine gütliche Einigung.
Es gibt einen Juristen, der sich auf Womo-Streitfälle spezialisiert hat. Da er selbst Womofahrer ist, weiß er auch in der Materie bescheid.

http://www.wohnmobilrecht.de
Gruß Rainer

Die App für Gastankstellen mit Wintergas:http://wintergas.npage.de/

Ich wünsche mir die Ruhe und Gelassenheit eines Stuhls, der muss auch mit jedem Ar... klarkommen.
Benutzeravatar
Vaterstettener
Beiträge: 199
Registriert: Montag 25. April 2011, 20:44
Basisfahrzeug: X250 Maxi 180
Modellbeschreibung: C Line T Plus 4.8

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Vaterstettener » Freitag 18. August 2017, 22:21

..aus meiner Sicht ist der Händler der Vertragpartner!
Genau so argumentiert Carthago jedenfalls immer. Somit muss der Händler, sofern die eigene Werkstatt nicht Abhilfe schaffen kann, Carthago einschalten und eine für dich zufriedenstellende Lösung herbeiführen.
Rechtsmittel würde ich selbstverständlich ankündigen- hätte der Händler auch gemacht, wenn etwas mit deiner Bezahlung seinerzeit ncht in Ordnung gewesen wäre.

Wenn gar nichts anderes hilft, sind Mängelbeschreibungen in offenen Foren (Ducatoforum, Promobil,..) hilfreich. Einige Hersteller reagieren erst dann, wenn Mängelberichte mögliche andere Interessenten verunsichern....
Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Discovery
Beiträge: 127
Registriert: Montag 4. April 2016, 20:16
Basisfahrzeug: Iveco 3,0 Automatik
Modellbeschreibung: Chic I 51 -S-Line KRH

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Discovery » Donnerstag 7. September 2017, 18:23

Besagter Werkstattleiter hat auch starke Sprüche, gegenüber Kunden im Bezug auf Rechnungen drauf.
Bei ihm verlässt ein Mobil nur den Hof wenn alles bezahlt ist. Da stutzt man erst einmal... ich kenne das auch anders als Kunde der bekannt ist.

Was aber dann nicht heisst, dass alles auch wieder funktioniert. Bei der Abholung nach ( nach KvA) repariertem Unfallschaden fuhr zum Glück meine Frau hinter mit her, weder Rücklicht noch Blinker funktionierte. Umgehkehrt und das dauerte dann nochmal 1 1/2 Stunden...

Bei meinem Bitte einen Kulanzantrag wegen Alufraß an den Stauklappen kam die Frage: "Ja und was soll ich da machen?"
Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer
fridrolin
Förderer
Beiträge: 144
Registriert: Mittwoch 16. Januar 2013, 13:55
Basisfahrzeug: Ducato x250 150
Modellbeschreibung: chic c line i4.9

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von fridrolin » Samstag 9. September 2017, 18:55

Vielen Dank an die, die auf meine Fragen geantwortet haben.
Mein Problem, Absenken der Oberschränke mit zu geringem Spielraum für die Verdunkelungsplissees für ein problemloses Schließen, wurde von Carthago folgendermaßen gelöst.
Nach Kontrolle der Befestigungspunkte erhielt ich die Versicherung, daß ein Absinken nicht möglich sei, da man sich ohne Bedenken "daran hängen könne".
Die Aluminumstäbe, auf denen die Plissees geführt werden, wurden so weit heruntergezogen, daß ein Abstand zum Boden der Oberschränke von ca 5mm besteht.
Beseitigung der Knackgeräusche führte allerdings zu keinem Ergebnis. So werde ich weiter mit diesem Übel leben müssen, allerdings mit der Versicherung, daß ein Absinken der Oberschränke nicht möglich sei. Was ja mein Hauptproblem war.
Von Carthago wurde dieser "Besuch" auf Kulanzbasis geregelt.
Gruß
fridrolin
Benutzeravatar
HSchub8378
Beiträge: 50
Registriert: Montag 3. März 2014, 21:40
Basisfahrzeug: Ducato
Modellbeschreibung: Chic C-Line T4.9

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von HSchub8378 » Sonntag 17. September 2017, 19:16

fridrolin hat geschrieben:Vielen Dank an die, die auf meine Fragen geantwortet haben.
Mein Problem, Absenken der Oberschränke mit zu geringem Spielraum für die Verdunkelungsplissees für ein problemloses Schließen, wurde von Carthago folgendermaßen gelöst.
Nach Kontrolle der Befestigungspunkte erhielt ich die Versicherung, daß ein Absinken nicht möglich sei, da man sich ohne Bedenken "daran hängen könne".
Die Aluminumstäbe, auf denen die Plissees geführt werden, wurden so weit heruntergezogen, daß ein Abstand zum Boden der Oberschränke von ca 5mm besteht.
Beseitigung der Knackgeräusche führte allerdings zu keinem Ergebnis. So werde ich weiter mit diesem Übel leben müssen, allerdings mit der Versicherung, daß ein Absinken der Oberschränke nicht möglich sei. Was ja mein Hauptproblem war.
Von Carthago wurde dieser "Besuch" auf Kulanzbasis geregelt.
Hallo Fridrolin,
mit der Fa. Bernes habe ich auch nur sehr schlechte Erfahrung. Das Fahrzeug 4.9 war verschmutzt und mit defekten Wohnraum-Batterien ausgeliefert. Die Seitenfensterabdunklungen klapperten während der Fahrt. Die Fenster waren auf der Fahrerseite alle undicht. Mir wurde von Bernéns erzählt das man mit diesem Fahrzeug nicht in den Süden fahren darf. Das Dichtmittel würde sich durch starke Sonneneinstrahlung lösen. Fahre seid 1988 Womos verschiedener Hersteller aber so ein Mist hatte mir noch nie jemand aufgetischt.
Also Finger weg von Berens!! Ist kein Meisterbetrieb, lauter Unfähige

LG
Heri
ClausC1
Beiträge: 41
Registriert: Donnerstag 31. März 2016, 18:38
Basisfahrzeug: Ducato 250
Modellbeschreibung: Carthago chic C-line 4.9

Re: Probleme mit den Oberschränken im Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von ClausC1 » Donnerstag 2. November 2017, 06:46

Hallo, sind gerade vom Gardasee zurück, haben ebenfalls statt des Hubbetts Oberschränke im Fahrerhaus. Während der Fahrt kam zuerst eine Schraube von oben runter, nach 5Minuten die zweite Schraube und nach einer weiteren kurzen Zeit die dritte Schraube. Dann fingen die Oberschränke auf der Beifahrerseite an, sich langsam nach unten zu bewegen. Ich hatte glücklicherweise verstellbare Wanderstöcke dabei, die ich als Stützen benutzt habe um ein weiteres Absinken zu verhindern. Wie peinlich ist das als Premiumhersteller. Ich habe große Lust die Bilder bei Facebook zu veröffentlichen. Werde heute aber erst einmal den Händler kontaktieren, bin mit denen eigentlich sehr zufrieden. Finde es aber vom Werk her einfach nur peinlich. Wir hatten vorher einen Knaus und in den 6 Jahren, in denen wir das Fahrzeug gefahren sind, hatten wir am Aufbau überhaupt keinen Mangel, das nenne ich Premium aber zum halben Preis.
Antworten

Zurück zu „Mängel & Probleme“